Berlin Jazz – Takase | Tsiachris

Berlin Jazz Takase Tsiachris

»Der Jazz ist ziemlich akademisch geworden« Cassandra Wilson im Gespräch mit Johannes Waechter in der Süddeutschen vom 25.März 2015

Ist das nicht der Kern des Problems mit dem heutigen Jazz? Niemand käme mehr auf die Idee, in einem Bordell Jazz zu spielen, weil man so die Leute eher abturnt als in Stimmung bringt.
(Lacht.) Stimmt, der Jazz ist ziemlich akademisch geworden. Wir sitzen im Elfenbeinturm, das Körperliche ist leider verloren gegangen.
Was könnte man dagegen tun?
Der Jazz muss zurück in die Bordelle. So schnell wie möglich.

Aki Takase

Nicolai Thärichen

Michael Thieke

Florian Trübsbach

Olivia Trummer

Nicos Tsiachris

Von T nach U

Berlin Jazz Takase Tsiachris Berlin Jazz – Takase|Tsiachris

sounds about …


Du musst zugeben: in London hört sich Jazz nach Beat und Groove an, in New York drängend treibend irgendwo zwischen Industrie und Tradition, auf dem Festland Europas nach Akademie und je nördlicher du kommst, nach Eismeer und Polarlicht – meine Rede: das Auge hört mit.

Christoph Titz

Berlin Jazz Takase Tsiachris


Wenn es in deinem Kopf eine Vorstellung von etwas gibt, so kann kein Sound ihn umstimmen, etwas anderes zu hören als das Vorgeprägte. Deswegen siehst du bei Konzerten auch Leute, die mit geschlossenen Augen zuhören.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner