Archipelago – Echoes to the Sky

Archipelago Echoes to the Sky

2021 – Jazz Albums Review UK

Faye MacCalman (Tenor Saxophone / Clarinet / Synth / Vocals)
John Pope (Bass Guitar / FX / Vocals)
Christian Alderson (Drums / Percussion)

Cover Concept by Archipelago / Design by Andrew Delanoysky

released June 25, 2021

Das darf denn auch mal gesagt werden: Abseits der ausgetrampelten Pfade kannst du selbst auf Spotify fündig werden. Wenn du den Empfehlungen folgst, die als was anderen Fans gefällt dort herumlauern. Archipelago ist so eine Empfehlung – hatte ich nirgends gesehen, nirgends besprochen, einmal reingehört, ein zweites Mal und nun ist klar: wunderbare Aufnahme, aus dem Nordosten Groß Britanniens

– hat man sie einmal gehört, recherchiert man gleich viel einfacher und findet die Besprechungen:

4 Sterne bei Ian Mann vom Jazzman : „The seemingly disparate elements are skilfully melded into a unified and convincing whole, resulting in an increasingly distinctive group sound that is very much theirs alone.“

Oder als Album of the Week beim Youtube Kanal von Jazz inspires (Achtung: Der Link verweist auf ein Tape von Youtube: bitte beachten: es gelten die Hausregeln von Youtube und die besagen, dass Youtube dir gern hinterher läuft)

Eine faszinierende Mischung aus Jazz und Folk, mit beigemischten Synthiklängen, der Einfluss reicht von Joni Mitchel über Polar Bear bis Don Cherry und Esperanza Spalding. Aus dem lässt sich ableiten, dass sie genreübergreifend vorgehen und sich keinen Konventionen unterwerfen, vielmehr ihren eigenen, manchmal rohen Formen, Effekten und Wechseln folgen.

Das kann auch Zuspitzungen nach sich ziehen wie in Wake Up – ohne jedoch das Grundgerüst zu sprengen. Oder es führt zu sphärischen Adaptionen wie im Eingang zu Wine Dark Sea – wer auf eine Auflösung setzt Richtung Rhythmuswechsel oder Temposteigerung, darf den raffiniert entweichenden Tonwellen hinterhersehen und bekommt eine andere Auflösung: eine Aufregung oder Erschütterung, die in sich verharrt.

Im zweiminütigen Undercurrent dann die Verstörung. Undercurrent, wissen wir, ist ein Album Titel von Bill Evans aus dem Jahr 1963, aber auch der Filmtitel für deutsch Der unbekannte Geliebte aus 1947 mit Katherine Hepburn – hier kommt die Übersetzung „Unterströmung“ der Sache ganz nah.

Mit kräftigem Impuls geht es in Chemical schließlich bis ins Extrem: Bass und Schlagzeug treiben das Saxophon zur eigenen Exaltiertheit und erzwingen Sturm, Orkan, ein sich ausbreitendes Solo mit dann glücklicherweise friedvollem Abklang. In Silhouette übernimmt die Klarinette und spielt leicht über verzerrtem Bass und untergründigem Schlagwerk. In Burn On haben wir schließlich eine Zusammenfassung aller Stilmittel plus einem großzügig angelegten Freejazzgehege, in der selbst der Gesang sich der Einordung entzieht.

Archipelago Echoes to the Sky – ein gut abgestimmtes Konzeptalbum mit vielen Ansätzen und Aussagen, ein Album, das Freunden experimenteller Musik bedenkenlos nahegebracht werden kann, und, sehr wahrscheinlich, ein ganz eigenes Live-Erlebnis nach sich zieht.

Wer will, kann sich das gleich bestätigen lassen: Nachvollziehbar vorgeführt in Wake Up!

Archipelago Echoes to the Sky – Wake Up
Archipelago – ‚Chemical‘ (Live)
Archipelago Echoes to the Sky
Cover Concept by Archipelago / Design by Andrew Delanoy
Take Five Presents: Archipelago | EFG London Jazz Festival 2020

Wie immer gilt: Youtube hat eine Permission of Love. Youtube versteht sie so, dass es dir hinterlaufen darf. Deswegen bitte die Nutzungsbedingungen von Youtube beachten.

Archipelago Echoes to the Sky Referenzen

Website Archipelago – „‘BETWEEN WAVES’ in 2018, with the support of HMUK (via a Peter Whitingham Development Award): This project brought a select group of female-identifying artists to make new music with Archipelago, devised, performed and recorded in a concert residency at Newcastle’s vital multi-disciplinary arts venue Cobalt Studios. That same year the trio also collaborated on a commission for Lancaster Jazz Festival with the brilliant experimental trio J Frisco, forming a ‘superband’ to perform new music specially composed by MacCalman. Amongst all this activity Archipelago kept up their dedicated performance schedule, including sharing bills with Arun Ghosh, Binker & Moses and Once And Future Band.“

 

Gerne verlinke ich auch auf meine Berlin Abteilung A-Z. Eine alphabetische Aufstellung vieler Musikerinnen und Musiker aus Berlin. Sicher nicht vollständig, ein Anfang aber ist gemacht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner