Jazz News – Mai 2021

Jazz News Mai 2021

Vom Pfingstwunder und den 500 Gästen auf Moers berichten :

Neues Deutschland – Jazz als warme und fließende Hypnose

Die Taz feilt an den Sprachen des Jazz

Und weiter mit den Neuerscheinungen 2021 – im Mai gefunden – mehr als drei Aufnahmen pro Tag, und das in Konkurrenz zu all den anderen Spielarten – alles sucht sich und die Zeit rennt voraus – eine Auswahl.

From Canada: Permanent Moving Parts by See Through 4

Lina Allemano – trumpet
Michael Davidson – vibraphone
Pete Johnston – bass
Jake Oelrichs – drums

Freitonal gewagtes Kopfkino mit Gemüts-Stoßdämpfern. Release vom 12.März 2021

Jazz News Mai 2021 – From Bristol UK: Release by Andy Hague’s Double Standard

Andy Hague – trumpet/flugelhorn
Jonathan Taylor – piano
Henrik Jensen – double bass
Gwilym Jones – drums

Über die Konventionen hinaus mit gut arrangierten Einstiegspunkten und Auflösungen – release vom Januar 2021

Jazz News Mai 2021 – From Kalifornien: Alter Ego by Zane Carney Quartet

Guitar – Zane Carney
Bass – Jerry Watts Jr.
Drums – Gene Coye
Woodwinds – Katisse Buckingham

Tracks 1, 2, 4, and 8 written by Zane Carney, Katisse Buckingham, Jerry Watts Jr. and Gene Coye
“Oleo” written by Sonny Rollins
“Pitchfork” written by Zane Carney, Mark Foster, Katisse Buckingham, Jerry Watts Jr. and Gene Coye
“Minority” written by Gigi Gryce
“Things You Aren’t” written by Zane Carney
“Ego” written by Zane Carney, Jerry Watts Jr. and Gene Coye

Hartes Aufeinanderstoßen von Gitarre und Querflöte mit trockenen Schlägen aus der Rhythmusbatterie

Jazz News Mai 2021 – From New York: First Mile by Lamb-Anderson-Sorgen

Chuck Lamb – Piano
Jay Anderson – Bass
Harvey Sorgen – Drums

Trio Music – die Rückkehrer einer 25 Jahre währenden Reise Release April 2021

Jazz News Mai 2021 – From Scottland : Second Lives by Graham Costello

Harry Weir – tenor saxophone
Liam Shortall – trombone
Fergus McCreadie – piano
Joe Williamson – guitar
Mark Hendry – electric bass

Sie nennen es Minimalismus ala Reichian oder Semi Freejazz ala Blinker Moses – und polyrhythmic math rock, and pensive, cinematic ambience. Null Einwand – leicht und eingängig und für relaxte Momente mit schönen Spannungsbögen und dramaturgischem Steigerungspotential

From Switzerland : Sud des Alpes by The Rempis Percussion Quartet

Dave Rempis – alto/tenor saxophone
Ingebrigt Håker Flaten – bass
Tim Daisy – drums
Frank Rosaly – drums

Extremjazz at its Free – Released April 2021 – Live-Spektakel aufgenommen auf der Europa Tour 2019

Jazz News Mai 2021 – From New York | Israel : After The Real Thing by Roy Mor

Roy Mor – piano & Fender Rhodes;Amos Hoffman – oud & guitar; Myles Sloniker, Marty Kenney & Joel Kruzic – bass; Itay Morchi, Peter Traunmueller & Jeremy Dutton – drums; Davy Lazar – flugelhorn.

Website Roy Mor – “Not to be missed! The New York scene pianist leads a trio playing original music which is modern and daring but remains firmly rooted in the jazz tradition.” – La Repubblica (Italy)

Triomusik mit großer melodischer Spannweite und energetischem Zug – Release 21 May 2021

Bandcamp The Best of Jazz per Month

! Immer auch hier zu finden !

Jazz Media Chart Europe Mai 2021 – mit einem Klassiker als Rückblick:

UND: Emmet Cohen, Steiger

UND: Birgit Minichmayr, Dave Holland, Ernexto Cervini mit Nir Felder (spät – sehr spät) Erlend Apneseth Trio

UND: Laurent Bardaine – Fabrice Martinez Droles de Dames
UND Håkon Kornstad

From Poland: da Vinci by Thomas Chyła

Tomasz Chyła – violin, voice
Emil Miszk – trumpet, perc
Krzysztof Hadrych – guitar
Sławek Koryzno – drums, modular synths
Konrad Żołnierek – double bass

Gerne verlinke ich auch auf meine Berlin Abteilung A-Z. Eine alphabetische Aufstellung vieler Musikerinnen und Musiker aus Berlin. Sicher nicht vollständig, ein Anfang aber ist gemacht.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner