Matana Roberts saxophone

Matana Roberts saxophone

Matana Roberts saxophone

Matana Roberts saxophone

Coin Coin, ein 12 Kapitel Erzählwerk

Die zwölfteilige Coin Coin-Reihe begann mit Coin Coin Chapter One: Gens de couleur libres (2011), das von Tiny Mixtapes als “eine der konzeptionell ehrgeizigsten, klanglich fesselndsten und emotional rohesten musikalischen Odysseen des Jahrzehnts” bezeichnet wurde, während The Wire Matana als “ein großes Talent” bezeichnete. Das SPIN Magazine beschrieb dieses erste Kapitel als “zutiefst spirituell, sadistisch dissonant und bewegend wie ein Roman.” Die Geschichte des Albums beginnt den Coin Coin-Zyklus im Jahr 1742, dem Geburtsjahr der befreiten Sklavenunternehmerin Marie Thérèse Metoyer, deren Spitzname “Coin Coin” (auch ein Spitzname, den Matana von ihrem Großvater erhielt) uns den Titel dessen gibt, was NPR als “durchweg lohnende Musik” bezeichnete.

Indem sie Elemente des Jazz, der Avantgarde-Komposition, des Folk und des gesprochenen Wortes miteinander verwebt, erzählt Roberts die Geschichte einer Frau aus ihrer Ahnenreihe, die an den Komplikationen einer illegalen Abtreibung starb. In einer Zeit, in der die Reproductive Rights angegriffen werden, bekommt ihre Geschichte eine neue Bedeutung.

Matana Roberts saxophone

Coin Coin Chapter Five: In The Garden​.​.​.

“Ich wollte über dieses Thema sprechen, aber auf eine Art und Weise, die ihr ein Gefühl der Befreiung vermittelt”, erklärt Roberts. Durch das Auspacken von Familiengeschichten und umfangreiche Recherchen in öffentlichen US-Archiven hat Roberts ein abgerundetes Porträt einer Frau geschaffen, die, wie es in ihren Texten heißt, “elektrisch, lebendig, temperamentvoll, feurig und frei” ist. [Text: Bandcamp]

Besprechungen Coin Coin Chapter 5 In The Garden 2023:

Erinnern statt vergessen [Taz]

Black History wird lebendig: das neue ambitionierte Werk der US-amerikanischen Jazzsaxofonistin Matana Roberts „Coin Coin Chapter 5: In The Garden“.

Matana Roberts – ‘Coin Coin Chapter Five: In The Garden’ [londonjazznews]

As usual, it is a distinctive instrumental and vocal sound collage building a picture of an aspect of the lives of people of colour in the US.

Amerika: eine Intervention [Die Zeit]

Eine Geistergeschichte aus den 1920ern wird bei Matana Roberts zum Eingriff in die US-Gegenwart. Mehr als Roberts’ “Coin-Coin”-Serie kann Jazz kaum wollen und erreichen.

Matana Roberts – Coin Coin Chapter Five: In the Garden (Constellation, 2023) Monday, October [free jazz collective]

Matana Roberts on Bandcamp
Matana Roberts on Bandcamp

Coin Coin

Coin Coin Chapter 1

Coin Coin Chapter One: Gens de couleur libres
by Matana Roberts

Gens de couleur libres
2011

Coin Coin Chapter 2

Coin Coin Chapter Two: Mississippi Moonchile
by Matana Roberts

Mississippi Moonchile
2013

Coin Coin Chapter 3

Coin Coin Chapter Three: river run thee
by Matana Roberts

river run thee
2015

Coin Coin Chapter 4

Coin Coin Chapter Four: Memphis
by Matana Roberts

Memphis
2019

Coin Coin Chapter 5

Coin Coin Chapter Five: In The Garden​.​.​.
by Matana Roberts

In The Garden​.​.​.
2023

records

Sticks and Stones 2002

Sticks and Stones
Matana Roberts, Josh Abrams, Chad Taylor

Matana Roberts, Josh Abrams, Chad Taylor

Shed Grace
2003

Shed Grace
Sticks And Stones, Matana Roberts, Chad Taylor, Josh Abrams

Sticks And Stones, Matana Roberts, Chad Taylor, Josh Abrams

The Calling (Utech, 2004)

Lines for Lacy (s/r, 2006)

The Chicago Project (Central Control International, 2008)

Live in London (Central Control International, 2011)

Matana Roberts / Sam Shalabi / Nicolas Caloia: Feldspar (Tour De Bras, 2014)

The Truth (2020)

The Truth
Matana Roberts, Pat Thomas

bio

Florian Arbenz (* 1975 in Basel)

Matana Roberts (* 1975 in Chicago) ist eine US-amerikanische Jazzmusikerin (Altsaxophon, Klarinette, Gesang), Liedtexterin und Komponistin des Modern Creative.

Wikipedia Bio german

Wikipedia Bio english

live

*15.10.2023

Berlin, KM28 (solo saxophone show) facebook./events/

*20-22.10.2023
Donaueschingen DE • Donaueschingen Musiktage 
(new composer commission for the SWR Symphony Orchestra)

*28.10.2023
Portland OR • Creative Music Guild Festival
(solo)