Verhoovensjazz Motivation

Verhoovensjazz Motivation – Wie der Titel schon sagt: hier geht es vorrangig um Jazzmusik oder Weltmusik oder Musik der Improvisation, um Neue Musik, um Musikadaptionen, um Livemusik, um Clubmusik, rund um den Oberbegriff Jazz – der bei nicht wenigen gleich auch Assoziationen freisetzt, einigen ist er Genudel, anderen zu wenig Melodie, wieder andere können nicht genug davon kriegen – zu denen zählen wir. Wir, das sind die vielen, die ebenfalls nicht genug davon bekommen können, nun.

Verhoovensjazz Motivation – As the title already says: here it is primarily about jazz music or world music or music of improvisation, about new music, about music adaptations, about live music, about club music, all around the generic term jazz – which releases associations with not a few immediately, some it is noodle, others too little melody, still others can’t get enough of it – among those we count. We, that is the many who also can’t get enough of it, well.

philosophenjazz
>>>> Philosophenjazz – so what ?! >>>>

Wishes for …

NEW-ALBUMS-REVIEW-TITELSEITE
Verhoovensjazz Motivation New Albums
HISTORIE-OF-JAZZ
Verhoovensjazz Motivation Historie
BERLINJAZZ Artikel first
Verhoovensjazz Motivation Berlinjazz
CONCERTS FESTIVALS CLUBS
Verhoovensjazz Motivation Konzerte
JAZZ EUROPE
Verhoovensjazz Motivation Jazz of Europe
VIP GOLD ALBUMS
Verhoovensjazz Motivation Vip Albums Gold
JAZZ USA
Verhoovensjazz Motivation Jazz USA
JAZZ Africa
Verhoovensjazz Motivation Jazz Africa

Selbst bei denen, die nicht genug bekommen können, gibt es unterschiedliche Vorlieben und Anliegen, viele, die sich ein bisschen für Jazz und oder Weltmusik oder Musik der freien Improvisation interessieren, glauben schon nach wenigen Aufnahmen zu wissen, wohin der Zug fährt, andere wiederum wissen, dass es nicht nur den einen Zug gibt, wieder andere können den Wald vor Bäumen nicht sehen.

Even among those who can not get enough, there are different preferences and concerns, many who are a bit interested in jazz and or world music or music of free improvisation, believe after a few recordings to know where the train is going, others know that there is not only the one train, still others can not see the forest for the trees.

Verhoovensjazz Motivation Movies – Books – & more

Dazu gehören wir auch. Ursprünglich war diese Seite gedacht, erstmal auf eigene Faust Licht ins Dunkel zu bringen. Oder Sound in den Dschungel. Oder ein Echolot oder einen Spurensucher oder eine Wünschelrute zu finden. Bald aber, nach einigen Monaten intensiver Beschäftigung mit der Materie, stellten wir fest, statt klarer Konturen und Umrisse wird es immer wilder und unübersichtlicher, bis dahin, dass wir mit ansehen konnten, wie uns beinahe täglich die Neuerscheinungen zum Themenfeld des Jazz oder der Neuen Musik oder des Blues, des Rag, des Modern Jazz, des Contemporary Jazz – um die Ohren flogen – es gibt TÄGLICH noch mehr auf die Ohren.

We also belong to this group. Originally, this page was meant to bring light into the darkness on our own. Or sound into the jungle. Or to find an echo sounder or a tracker or a divining rod. But soon, after a few months of intensive work with the matter, we realized that instead of clear contours and outlines, it is becoming increasingly wild and confusing, to the point that we could see how almost daily the new releases on the subject of jazz or new music or blues, rag, modern jazz, contemporary jazz – flew around our ears – there are DAILY even more on the ears.

Was die Sache beinahe tragisch macht: Es ist bei der Häufung und Menge nicht alles schlecht, im Gegenteil, das meiste davon ist richtig gut – richtig gut im Sinn von: Die Musiker und Musikerinnen können spielen, sie können musizieren, komponieren, arrangieren, performen – und sie können Jazz, sie sind regelmäßig viel besser als der Ruf dieses einsilbigen Wortes Jazz – ein Ruf übrigens, den es in der Form, wie er angewendet wird als Abwehrhaltung, nicht geben dürfte, niemals.

What makes the matter almost tragic: It is not all bad with the accumulation and quantity, on the contrary, most of it is really good – really good in the sense of: The musicians can play, they can make music, compose, arrange, perform – and they can do jazz, they are regularly much better than the reputation of this monosyllabic word jazz – a reputation, by the way, that should not exist in the form in which it is applied as a defensive attitude, never.


Cello_Move
Verhoovensjazz Motivation

Wenn du dich im Netz umschaust, kannst und darfst du dich gleich auch wundern, wie glücklicherweise das Gegenteil der Fall ist und einiges, ja vieles, aufgewertet erscheint und das zurecht. Schau dir die Webseiten an : Downbeat, allaboutjazz, jazzthing und JazzFm oder Jazzviews oder Londonjazznews und Jazzfuel oder Jazz-Fun, sie geben ihr Bestes, so wirkt es auf mich, und das ebenfalls zurecht. Last but not least mein Lieblings Radiohörer !

If you look around on the net, you can and may be surprised right away, how fortunately the opposite is the case and some, yes much, seems upgraded and rightly so. Look at the websites : Downbeat, allaboutjazz, jazzthing and JazzFm or Jazzviews or Londonjazznews and Jazzfuel or Jazz-Fun, they do their best, that’s how it seems to me, and rightly so. Last but not least my favorite radio listener !

Zu all dem steht Verhoovensjazz nicht etwa in Konkurrenz oder gar mit der Absicht, etwas „abzukupfern“ oder zu „übernehmen“, im Gegenteil. Verhoovensjazz wollte und will erst einmal eine Übersichtlichkeit aus sich und für sich erzeugen, und in dem Zug, all die hervorragenden Webseiten unterstützend begleiten und herausstellen.

To all this Verhoovensjazz is not in competition or even with the intention to „copy“ or „take over“ something, on the contrary. Verhoovensjazz wanted and wants first of all to create a clarity from itself and for itself, and in the train, to accompany and highlight all the excellent websites in a supportive way.

Und endlich auch: zu den Clubs: Für Berlin gibt es A-Trane, B-Flat und ZigZag Club, Donau115 und Jazz am Helmholtzplatz oder Sowieso. Es gibt für Berlin Festivals: Xjazz und: Jazzfest Berlin – wie es um Jazz in der Berliner Philharmonie steht, weiß ich nicht. (Sobald ich Neues höre, mehr.)

And finally: to the clubs: For Berlin there are A-Trane, B-Flat and ZigZag Club, Donau115 and Jazz am Helmholtzplatz or Sowieso. There are for Berlin festivals: Xjazz and: Jazzfest Berlin – how it stands for jazz in the Berlin Philharmonic, I don’t know. (As soon as I hear news, more).

Vonwegen oldschool kompliziert oder anstrengend – nach reichlicher Überlegung also habe ich mich doch noch einmal dazu durchgerungen, meine Vorliebe für den Jazz weiterhin bekannt zu machen. Der Gegenwind ist schon erschütternd: Ständig heißt es, Jazz sei oldschool oder kompliziert oder anstrengend. Es sei dies Musik für den Kopf. Auch bleibe es schwierig, Jazzende jenseits der Universal und Sony oder Warner Music ausfindig zu machen. Eine zersplitterte Szene, quer über den Globus verteilt.

Musikerinnen und Musiker wollen und müssen gesucht und gefunden werden. Sie mögen sich untereinander kennen, ihr Publikum scheint mit der Pandemie und dem Ausscheiden der Life-Acts geschrumpft. – Das aber sind Vorurteile.

So much for oldschool, complicated or exhausting – after much deliberation, I have decided to continue to make my preference for jazz known. The headwind is already staggering: constantly it is said that jazz is oldschool or complicated or exhausting. It is music for the head. It also remains difficult to find jazz labels beyond Universal and Sony or Warner Music. A fragmented scene, spread across the globe.

Musicians want and need to be sought out and found. They may know each other, their audience seems to have shrunk with the pandemic and the departure of the life acts. – But these are prejudices.

Trotzdem fragt man sich: wie kommt es, dass nahezu die gesamte amerikanische Jazzszene zum Beispiel auf Twitter zu sehen ist, die deutschsprachige dagegen fast gar nicht auf Twitter – möglicherweise aber auf Facebook oder Instagram – nun Leute, dazu meine spezifische Meinung: Wenn wir uns weiterhin alle nur auf Facebook oder Instagram blicken lassen, dann scheiden alle die aus, die sich inzwischen aus guten Gründen gegen Facebook und Instagram entschieden haben – und aber auch, btw: Auf Mastodon versus Twitter sehe ich dagegen ebenso kaum Jazzfreunde – das macht es nicht einfacher.

Still, one wonders: how come almost the entire American jazz scene can be seen on Twitter, for example, while the German-speaking scene is almost not on Twitter at all – but possibly on Facebook or Instagram – well, folks, here’s my specific opinion: if we all continue to only show up on Facebook or Instagram, then all those who have decided against Facebook and Instagram in the meantime for good reasons will drop out – and also, btw: On Mastodon versus Twitter, on the other hand, I see just as hardly any jazz friends – that doesn’t make it any easier.

Verhoovensjazz Motivation 90
Nicht nur Jazz

Gibt es nicht genug Webseiten die sich um Jazz kümmern

alles Easy Bop – es läuft wie von allein.

Zum Thema: Gibt es nicht genug Webseiten, die sich um Jazz kümmern, mag es in vielen Köpfen umgehen, antworten möchte ich: es gibt unzählige Webseiten und so viele Engagierte, sie trotzen dem Markt und tragen zur Vielfalt bei, zur Erweiterung und zur Ausschöpfung der Möglichkeiten, dabei bleibt erkennbar: je mehr sich dem öffnen und es darstellen, desto wahrscheinlicher auch, dass etwaige Lücken sich schließen, und dadurch allen Musikerinnen und Musikern sich die Chance ergibt, sicht- und hörbar zu werden.

On the subject: Are there not enough websites that care about jazz, it may go around in many heads, I would like to answer: there are countless websites and so many committed, they defy the market and contribute to the diversity, to the expansion and to the exhaustion of the possibilities, thereby remains recognizable: the more open to it and present it, the more likely also that any gaps close, and thus all musicians have the chance to become visible and audible.

Trotzdem ist das kein Selbstläufer, und mentale Unterschiede kann ich auch feststellen. Viel Jazz gerade im deutschsprachigen Raum wird von Instituten, Universitäten und Hochschulen ermöglicht und abgebildet, die von Cassandra Wilson vor Jahren (2015) dargestellte und beklagte Akademisierung des Jazz (sie spricht sicherlich die amerikanische Szene an, das lässt sich gut und gern auf unsere Breiten übertragen) führt scheinbar auch zu einer Abwendung und Distanzierung von den Roots, der Jazz in seiner Urform war immer auch Straßen- und später Club- und Tanzmusik, dem möchte ich beifügen:

Nevertheless, this is not a foregone conclusion, and mental differences I can also detect. A lot of jazz, especially in the German-speaking countries, is made possible and represented by institutes, universities and colleges, the academicization of jazz (she certainly addresses the American scene, that can be well and truly transferred to our latitudes), which was presented and lamented by Cassandra Wilson years ago (2015), apparently also leads to a turning away and distancing from the roots, jazz in its original form was always also street and later club and dance music, I would like to add to that:

Wenn es nur noch Studierte gibt in Sachen Kunst und Kultur droht eine Kluft zwischen denen, die können und dürfen und denen, die ausgegrenzt oder nicht zugelassen werden, wenn Hochkultur sich dadurch auszeichnet, dass es Elitarismus und in sich abgeschlossene Zirkel und Gruppierungen anstrebt, verlässt sie quasi wie aus sich selbst heraus den öffentlichen Raum und verschließt sich dem in akademischen Kapseln und Kreisen, da fehlt auch mir auf Dauer die Fantasie: wie man sie von dort abholen soll und erreichen – mit anderen Worten. Wenn Musik nur sich selbst genügt oder nur der eigenen Klientel – wird es schwierig, sie zu kommunizieren.

If there are only students in matters of art and culture, there is the threat of a gap between those who can and are allowed and those who are excluded or not admitted, if high culture is characterized by the fact that it strives for elitism and self-contained circles and groupings, it leaves the public space as it were out of itself and closes itself off to that in academic capsules and circles, there I also lack the imagination in the long run: how to pick them up from there and reach them – in other words. If music only satisfies itself or only its own clientele – it becomes difficult to communicate it.

Wie also sein Publikum finden, gedacht und gesagt in beide Richtungen?

So how to find its audience, thought and said both ways?

Das alles wieder und wieder über das Spiel der Agenten und Agenturen? Hm. Seltsam, nicht wahr? Hatten wir durch die intermediale Vernetzung nicht auch ganz andere Versprechen im Raum? Oder sind diese Versprechen einfach nur überlagert worden durch ein Zuviel an Erscheinungen?

Wir wissen es nicht und tarieren es aus und versuchen nur unser Glück, herauszufinden, wer mit wem und wie wer durch was. Denn auch das Publikum ist nicht selten eine launische Figur und will ebenso wenig herumgeschubst werden oder dirigiert, ist aber voller Erwartungen – dass gefällt, was nicht immer gleich zugänglich ist.

All this again and again about the game of agents and agencies? Hm. Strange, isn’t it? Didn’t we have quite different promises in the room through intermedia networking? Or have those promises simply been eclipsed by too many appearances?

We don’t know, and we’re taring to go, just trying our luck to figure out who with whom and how who by what. For the audience, too, is not infrequently a capricious figure and just as little wants to be pushed around or directed, but is full of expectations – that pleases, which is not always immediately accessible.

Das Publikum hat sich zu dem in Folge der letzten Pandemie-Monate scheinbar unsichtbar gemacht und zappt sich seine Vorlieben im Netz herbei. Das kann und wird so nicht von Dauer sein können.

As a result of the last few months of the pandemic, the public seems to have made itself invisible and is zapping its preferences on the Internet. This cannot and will not last.

Verhoovensjazz Motivation 92
Verhoovensjazz Motivation Konzerthaus Berlin
Verhoovensjazz Motivation 91
Verhoovensjazz Motivation Moers Festival 2020
Verhoovensjazz Motivation 93
Verhoovensjazz Motivation Musikschule Wallstraße Berlin
Verhoovensjazz Motivation Arbenz
Verhoovensjazz Motivation Florian Arbenz Conversation #2 #3

Oldschool – das gemeinsame Erleben beim Live-Act ist einem Leben mit Fernbedienung vorzuziehen. Dazu auch hier … und aber und und … es reicht nicht hin, die „Sache mit dem Jazz“ den Instituten wie Institutionen zu überlassen. Denn: wer hat nicht die Erfahrung gemacht: du studierst, erzielst einen Abschluss mit Auszeichnung und stehst trotzdem irgendwann auf der Straße

– niemand kennt dich, wenn du nicht Kontakte aus der Zeit der Ausbildung aktivieren kannst, du bist schließlich darauf angewiesen, dass irgendwer versteht, was du machst und an dich glaubt – und dir mit Rat und Tat beiseite steht: gleich auch musst du Unterhalt erzielen – die Verdienstmöglichkeiten in der Sparte Jazz werden bekanntermaßen für die wenigsten zum Selbstläufer.

Oldschool – the common experience at the live act is preferable to a life with remote control. In addition also here … and but and and … it is not enough to leave the „thing with jazz“ to the institutes like institutions. Because: who has not made the experience: you study, achieve a degree with distinction and still stand sometime on the street

– no one knows you, if you can not activate contacts from the time of education, you are finally dependent on the fact that someone understands what you do and believes in you – and stands by you with advice and action: equally, you have to earn a living – the earning opportunities in the field of jazz are known for the fewest to be a no-brainer.



Verhoovensjazz Motivation 98
Nicht nur Jazz

Muss es denn immer Dur sein oder G7sus9


Anstrengend – nach dem, was ich höre, mussten in der Pandemie viele ihre „Passion“ zugunsten eines Jobs aufgeben – sie sind trotzdem unterwegs und brauchen Unterstützung. Sie erzeugen hier und da eine Aufnahme, die kaum den Weg an die Oberfläche findet, trotz oder wegen der Möglichkeiten, sich im Internet zu zeigen. Das machen schließlich inzwischen nicht gerade wenige.

Und da von dieser Möglichkeit gleich auch so viele Gebrauch machen, scheinen sich wieder nur die „Platzhirsche“ durchzusetzen – oder die mit den besseren Partnern. Dem entgegenzuwirken, braucht es wieder und wieder neue Ideen, Geduld und Durchhaltevermögen – plus die, die sich nicht nur den Großen zuwenden, das spreche ich auch in meine Richtung aus:

Exhausting – from what I hear, in the pandemic many had to give up their „passion“ in favor of a job – they are still on the road and need support. They generate a shot here and there that hardly finds its way to the surface, despite or because of the opportunities to show themselves on the Internet. After all, not exactly few people are doing that by now.

And since so many make use of this opportunity, it seems that once again only the „top dogs“ prevail – or those with the better partners. To counteract this, new ideas, patience and stamina are needed again and again – plus those who don’t just turn to the big players, I’d say in my own direction:

Verhoovensjazz Motivation 99
Verhoovensjazz Motivation IG Jazz Bootsfahrt
Verhoovensjazz Motivation 100
Verhoovensjazz Motivation IG JAzz Bootsfahrt
Verhoovensjazz Motivation 101
Verhoovensjazz Motivation John Scofield Moers

Wenn die Vielseitigkeit der Jazzszene nicht aufgegeben werden soll, braucht es vor allem auch guten Willen und ebenso Vorsicht im Umgang, und klar: wer ist schon als Profi geboren, und wer, bitte, steht schon über allem, und wer bitte, kann jeden Tag von sich behaupten, er hat alles richtig gemacht. Wir sind ja nicht wirklich die von Erfolg gekrönten … Wenn es in Deutschland geschätzt an die 3000 Jazzmusikerinnen (Artikel der FAZ vom 01.03.2007) gibt, aber nur an die 300, die davon leben können, nun, wo bleiben die 2700 anderen? Da gibt es also noch so einiges an Öffentlichkeitsarbeit, die nicht geleistet wird, aber geleistet werden müsste.

If the versatility of the jazz scene is not to be abandoned, it also requires above all good will and equally caution in dealing, and clearly: who was born a professional, and who, please, is already above it all, and who, please, can claim every day that he has done everything right. We are not really the ones crowned with success … If there are an estimated 3000 jazz musicians in Germany (article in the FAZ of 01.03.2007), but only 300 who can make a living from it, well, where are the 2700 others? So there is still a lot of public relations work that is not being done, but should be done.

Kompliziert – zum Thema Urheberrechtsschutz halte ich mich nun (Stand 01.07.2022) an diese Empfehlung: MCLEGAL.de – darin das Bildzitatrecht greift: wenn eine CD, ein Album oder eine Aufnahme rezensiert wird, dürfte ich sogar die entsprechenden Bilddaten auf dem eigenen Server vorhalten. (rein theoretisch könnte man auch eine 3D-Aufnahme des entsprechenden Covers vornehmen, da die Perspektivenauswahl des Fotografen in diesem Fall schon als kreativer Akt gewertet wird) – da ich es aber trotzdem gern auch verständlich und handhabbar will, gewöhne ich mir an, Bilder von Album-Cover zu den entsprechenden Servern zu verlinken.

Complicated – to the topic copyright protection I hold myself now (conditions 01.07.2022) to this recommendation: MCLEGAL.de – in it the picture citation right seizes: if a CD, an album or a recording is reviewed, I might even hold the appropriate picture data on the own server. (purely theoretically one could also make a 3D recording of the appropriate cover, since the perspective selection of the photographer in this case is already evaluated as a creative act) – since I want it nevertheless gladly also understandable and manageable, I accustom myself to link pictures of album covers to the appropriate servers.

Sollte es ein implizites Interesse seitens Musikerinnen geben, Bilder im Kontext dieser Website zu platzieren und somit auch den Suchmaschinen zu signalisieren, dass alles explizit auf dieser Website abgehandelt wird, so mache ich das gern, benötige aber eine Freigabe seitens Musikerinnen. Denn: beobachtbar ist auch: es wird selten nach Stichwort und Inhalt gesucht, sondern nach Stichwort und Bild. Allein der Effizienz wegen. Und auch, obwohl ich das anders handhabe, aber wie ich es handhabe, unterscheidet sich eben von der Handhabe anderer.

If there is an implicit interest on the part of musicians to place images in the context of this website and thus also to signal to search engines that everything is explicitly dealt with on this website, I will be happy to do so, but I need permission from the musicians. Because: observable is also: it is rarely searched for keyword and content, but for keyword and image. Just for the sake of efficiency. And also, although I handle it differently, but how I handle it is just different from the handling of others.


Verhoovensjazz Motivation 102
Verhoovensjazz Motivation Alte Sammlungen

Insofern : viel Erfolg weiterhin wünsche ich allen, die mithelfen, die unermesslichen Möglichkeiten und die Vielfalt der Klänge, der Sounds, der Arrangements und der Freude an der Musik weiterhin offen zu gestalten – haltet durch und versucht die Kontakte, die ihr habt, zu pflegen, sie könnten wichtig sein und werden.

Mit den besten Grüßen | With best regards

In this respect : much success furthermore I wish to all who help to keep open the immense possibilities and variety of sounds, sounds, arrangements and the joy of music – hang in there and try to maintain the contacts you have, they might be and become important.

With best regards | Mit den besten Grüßen

NeuerscheinungenJazz BerlinJazz Germany Jazz EuropeJazz USA

Allaboutjazz Australian Jazz Bandcamp Berlinjazz Big Band Drums Duo Jazz Dutch Jazz Folk Jazz German Jazz Groove Jazz Hugo Fernandez guitar Italian Jazz Jazz Albums Jazz Albums Review 2014 jazz albums review 2015 Jazz Albums Review 2020 Jazz Albums Review 2021 Jazz Albums Review 2022 Jazz Berlin Jazz Canada Jazz Europe Jazz from Belgium Jazz from Finland Jazz from France Jazz from Germany Jazz from Norway Jazz from Poland Jazz Guitar Jazz in Berlin jazz newcomer Jazz USA londonjazz londonjazznews newjazz NYC philosophie und jazz pianojazz Saxophone South African Jazz swissjazz Trio Jazz Trumpet Vocal XJazz Berlin

Verhoovensjazz Motivation Verhoovensjazz Motivation Verhoovensjazz Motivation Verhoovensjazz Motivation Verhoovensjazz Motivation Verhoovensjazz Motivation Verhoovensjazz Motivation Verhoovensjazz Motivation