Ed Kröger Quintett @ B-Flat

Ed Kröger Quintett @ B-Flat

Ed Kröger Quintett @ B-Flat

Ed Kröger Quintett @ B-Flat


29.03.2024 B-Flat

Ed Kröger – trombone
Ignaz Dinné – saxophone
Vincent Bourgeyx – piano
Max Leiß – bass
Jan Leipnitz – drums

laikarecords/kroeger | Ed Kröger Wikipedia

Text B-Flat: In seiner langen Bühnengeschichte spielte Ed Kröger mit dem “Who ist Who” des europäischen Jazz. Er war im Sextett von Harald Eckstein, gründete 1967 mit Sigi Busch und Heinrich Hock eine eigene Gruppe, die um Joe Viera erweitert 1968 in Österreich, Ungarn und Luxemburg gastierte. Kröger arbeitete u.a. mit Marion Brown, Steve McCall, Gerd Dudek, Albert Mangelsdorff und trat 1968 und 1969 in den Free Jazz-Gruppen von Fred Van Hove und Wolfgang Dauner auf dem Berliner Jazz-Festival auf. 1973 wechselte Kröger zum Klavier, spielte im eigenen Trio, aber auch mit Manfred Schoof, Wolfgang Engstfeld, Christof Lauer, Uli Beckerhoff und Wolfgang Lackerschmid. 1984 kehrte er wieder zur Posaune zurück und gründete (u.a. mit Detlev Beier) die Gruppe „Trombone Jazz“. Das aktuelle Ed Kröger Quintett mit Ignaz Dinné (Tenorsaxofon), Vincent Bourgeyx (Klavier), Max Leiß (Kontrabass) und Jan Leipnitz (Schlagzeug) gehört zu den spannendsten und virtuosesten Ensembles, die in der Tradition des Hardbops stehen. Mit ihren Kompositionen verleihen Ed Kröger und Ignaz Dinné dem Sound des Quintetts eine eigene, unverwechselbare Farbe.

Ed Kröger Quintett @ B-Flat
In the Moment – Ed Kröger
Interplay
Ed Kroeger Quintet
Interplay – Ed Kroeger Quintet 2006
Back Home
Ignaz Dinné
Back Home
Ignaz Dinné
At Barloyd's
Vincent Bourgeyx
At Barloyd’s
Vincent Bourgeyx
Fallalarenko
by Sebastian Böhlen Trio
Fallalarenko by Sebastian Böhlen Trio
Sebastian Böhlen – guitar
Max Leiß – bass
Julian Fau – drums
Gulf of Berlin
Gulf of Berlin
Gulf of Berlin- Gebhard Ullmann, Johannes Fink, Jan Leipnitz, Gerhard Gschlößl