Daniel Gortler - Klavier 

Daniel Gortler im Piano Salon

Daniel Gortler im Piano Salon

Daniel Gortler im Piano Salon

Album Release
Schumann / Grieg

27.03.2024 Christophori Piano Salon

Daniel Gortler – Klavier 

Schumann – Kinderszenen op.15
Schumann – Waldszenen op.82
Chopin – 13 der 24 Preludes op.28
Chopin – 2 Mazurkas
Chopin – Polonaise op.44 fis-moll 

danielgortler.com | Wikipedia

Geboren und aufgewachsen in Israel, begann Gortler sein Studium der klassischen Musik und des Klaviers bei Naomi Hachohen. Er machte seinen Abschluss an der Rubin-Musikakademie in Tel Aviv. Er setzte sein Musikstudium an der Musikhochschule Hannover fort, wo er bei Professor Arie Vardi studierte.
Als Solist trat Gortler mit Orchestern wie dem London Philharmonic Orchestra, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Israel Philharmonic Orchestra, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und dem San Francisco Symphony Orchestra auf und arbeitete mit Dirigenten wie Zubin Mehta, Christoph Eschenbach, Valery Gergiev und Michael Tilson Thomas zusammen.

Mit seinen „Lyrischen Stücken“ führte Edvard Grieg eine Art poetisches Klaviertagebuch: zwischen 1867 und 1901 entstanden 66 kurze Charakterstücke, die in zehn Heften erschienen. Stücke wie „Hochzeitstag auf Troldhaugen“, „Zug der Zwerge“ oder „An den Frühling“ zählen zu den bekanntesten Werken Griegs überhaupt. Neben diesen recht virtuosen Stücken finden sich jedoch auch zahlreiche einfachere Tänze und Melodien, die von Klavierschülern schon recht früh bewältigt und mit Erfolg vorgetragen werden können. Der israelisch-amerikanische Pianist Daniel Gortler hat für sein Debütalbum bei Prospero Classical seine persönlichen 21 Favoriten der „Lyrischen Stücke“ ausgewählt.

Daniel Gortler - Klavier 
Grieg: Lyric Pieces
Daniel Gortler
Daniel Gortler Piano Schumann
Daniel Gortler
Daniel Gortler Piano Schumann
Daniel Gortler

Born and raised in Israel, Gortler began studying classical music and piano with Naomi Hachohen. He graduated from the Rubin Music Academy in Tel-Aviv. He continued his musical studies graduating from the Musikhochschule Hannover, where he studied with Professor Arie Vardi.
As a soloist, Gortler has performed with orchestras including the London Philharmonic Orchestra, Bavarian Radio Symphony Orchestra, Israel Philharmonic Orchestra, Berlin Radio Symphony Orchestra and the San Francisco Symphony,[3] working alongside conductors including Zubin Mehta, Christoph Eschenbach, Valery Gergiev and Michael Tilson Thomas

With his “Lyric Pieces”, Edvard Grieg kept a kind of poetic piano diary: between 1867 and 1901, he composed 66 short character pieces, which were published in ten booklets. Pieces such as “Hochzeitstag auf Troldhaugen”, “Zug der Zwerge” and “An den Frühling” are among Grieg’s best-known works. In addition to these rather virtuoso pieces, however, there are also numerous simpler dances and melodies that can be mastered and successfully performed by piano students at a very early age. The Israeli-American pianist Daniel Gortler has selected his personal 21 favourites from the “Lyric Pieces” for his debut album on Prospero Classical.