French Jazz France

French Jazz France

Über Frankreich kam der Jazz nach Europa – das ist festgehalten in der famosen Aufnahme von Jason Moran, From the Dancehall to the Battlefield, erzählt wird die Geschichte von James Reece Europe, einem Bandleader aus der Frühphase des Jazz, Reese war Leutnant des 369. Infanterieregiments und dirigierte die Militärband The Hellfighters Band – Neujahr 1918 kamen sie in Frankreich an, „als erste afroamerikanische Kampfeinheit“. James Reese Europe lebte von 1881 bis 1919 – Umgekehrt kann auch behauptet werden: Claude Debussy gilt als einer der wichtigen Vorbereiter der modernen Musik, erstmals begegnen sich Klassik und Jazz in Debussys  „Golliwogg’s Cakewalk“ – da war der Jazz-Begriff noch niemandem in Europa untergekommen.

Jazz from France 2021

Jazz from France 2021

Jazz from France 2021 Eine meiner ersten Jazzplatten: Jean Luc Ponty (vio) aus Frankreich. Kein Jazz, sagt die Jazzpolizei, sondern

Henri Texier Chance  

Henri Texier Chance  

Henri Texier Bass · Sébastien Texier Saxophone · Gautier Garrigue Drums · Manu Codjia Guitar · Vincent Lê Quang Saxophone

Sylvain Rifflet Rebellions     

Sylvain Rifflet Rebellions  

Sylvain Rifflet Rebellions – „Remember Stan Getz“   2020 – Jazz Albums Review France Sylvain Rifflet – tenor saxophoneJon Irabagon –

Marion Sobo Band Histoires

Marion Sobo Band Histoires

Marion Sobo Band Histoires – Release Date: June 25, 2021 by GLM Music – Nachzulesen beim Label und auf der

Dominique Grimaldi Pulse Perspective

Dominique Grimaldi Pulse Perspective

Ein treibender Bass, ein schwebendes Vibraphon, eine tänzelnde Klarinette. Die Bass-Klarinette mit kräftigem Impuls und Volumen, rhythmisch anschiebend – dann wieder energetisch. Hier schlagen so einige ihren Puls und rühren eine eigene imaginäre Welt an. Emotionen und rhythmische Konstruktionen mischen sich zu einem elektronischen und harmonischen Feld.