Charles Lloyd - saxophone

15th March 2024 new albums jazzweek

15th March 2024 new albums jazzweek

Charles Lloyd (sax), Greg Murphy (p), Ruben Caban (tromb), Jim Snidero (sax), Caesar Frazier (p)

Charles Lloyd – saxophone

The Sky Will Still Be There Tomorrow
Doppel Album 1:30:45 Blue Note Universal

Featuring: Jason Moran – piano, Larry Grenadier – bass, Brian Blade – drums

Album der Woche NDR
In der New York Times hieß es bewundernd, Mr. Lloyd habe ein seltsames und schönes Destillat der amerikanischen Erfahrung hervorgebracht, teils einsam und wild, teils kontrolliert und komplex. Aus spirituellen Tiefen schöpfend, nimmt Charles Lloyd charismatisch den Kontakt zum Publikum auf: Der Saxofonist ist in Memphis geboren, hat sowohl irische, afrikanische, mongolische Vorfahren als auch Cherokee-Blut. Er spielte mit Duke Ellington, mit B.B. King und holte in den Sechzigern den jungen Keith Jarrett in seine Band.
4 1/2 * Mike Jurkovic @ allaboutjazz

Charles Lloyd - saxophone
The Sky Will Still Be There Tomorrow
Charles Lloyd

Greg Murphy – piano

You Remind Me

Obasi Akoto – bass, Steve Johns – drums
Special guests: Zach Brock – Violin (1,3,4)
Malou Beauvoir – Vocals (3,4,8,12)
Frank Lacy – Vocals (4,8,12)
David Stoller – Harp & Percussion (3)

“You Remind Me”, eine transzendente musikalische Reise, die dauerhafte Liebe und wertvolle Momente feiert. Murphy leitet ein außergewöhnliches Ensemble, zu dem Obasi Akoto am Bass und Steve Johns am Schlagzeug gehören. Die emotionale Tiefe des Albums wird durch die Kunstfertigkeit von Zach Brocks hypnotisierender Violine und Malou Beauvoirs und Frank Lacys fesselndem Gesang bereichert. gregmurphyjazz.com

You Remind Me
Greg Murphy
You Remind Me
Greg Murphy

Ruben Caban – trombone

Kangana

Tal Cohen – piano, Kemuel Roig – piano, Peter Wallace – piano, Camilo Velandia – guitar, David Chiverton – drums, Waldo Madera – drums, Ludwig Afonso – drums, Ramses Araya – percussion, Brian Potts -percussions, Agustin Conti – bass, Eric England – bass, Francisco Dimas – trumpet, David Fernandez – saxophone. Mark Small – saxophon.

ein Album, das Liebhaber von Jazz/Funk und afrokubanisch inspirierter Musik begeistern wird.
rubencaban.website

new albums on jazzweek chart 21th Oct 2022 Arturo Sandoval
Kangana
Ruben Caban

Jim Snidero – saxophone

For All We Know

Peter Washington – bass, Joe Farnsworth – drums
Jim Snidero wird als “Altsaxophon-Virtuose” (Downbeat) mit “verblüffenden” Improvisationsfähigkeiten (The Guardian) und “einem Altsaxophon-Sound, der zu den reichsten und reinsten auf dem Planeten gehört” (Stereophile) bezeichnet und hat über 16 Millionen Streams auf Spotify und Apple Music angehäuft, wo er akustischen Jazz von höchstem Niveau präsentiert. Sein Album Live at the Deer Head Inn (Savant) aus dem Jahr 2021 wurde vom Downbeat Magazine mit fünf Sternen ausgezeichnet. jimsnidero.com

For All We Know
Jim Snidero
For All We Know
Jim Snidero

Caesar Frazier – piano

Live At Jazzcup

Jonas Kullhammar – saxophone, Johannes Wamberg – guitar, Kresten Osgood – drums

Rondo Magazin über Caesar Fraziers erste Live Aufnahme unter eigenem Namen.

The Jon Cowherd Trio "Pride & Joy"
by Jon Cowherd, John Patitucci, Brian Blade
Live At Jazzcup
Caesar Frazier, Jonas Kullhammar, Johannes Wamberg, Kresten Osgood

15th March 2024 new albums jazzweek jazzweek chart