Leléka berlin band

Leléka berlin band

Leléka Berlin Band

Viktoria Leléka (*November 1990 – Ukraine)

Leléka – Rizdvo
Maksym Berezhniuk – traditionelle ukrainische Holzblasinstrumente, Gesang
Povel Widestrand – Klavier
Thomas Kolarczyk – Kontrabass
Jakob Hegner – Schlagzeug

Die international gefeierte Berliner Ethno-Jazz Band LELÉKA, die sich seit ihrer Gründung 2016 der Neubelebung alter ukrainischer Volkslieder widmet, präsentiert Ende November ihr neues Album Rizdvo. Gemeinsam mit dem berühmten ukrainischen Flötisten Maksym Berezhniuk, Virtuose und Sammler traditioneller Holzblasinstrumente, erschafft das Ensemble eine außergewöhnliche Hommage an die unglaublich reiche Tradition ukrainischer Weihnachtsmusik, der mit zeitgenössischen Arrangements, Interpretationen und Improvisationen neues Leben eingehaucht wird. [Text: GLM Records]

Referenzen: londonjazznews | Jazzthing | leleka.de |

Rizdvo
Leléka, Maksym Berezhniuk
Rizdvo
Leléka, Maksym Berezhniuk

Sonce U Serci (übersetzt: Sonne im Herzen) – released October 9, 2021 | Tuman released June 14, 2019
– Viktoria Leléka (voc), Povel Widestrand (p), Thomas Kolarczyk (b), Jakob Hegner (dr)

– eine faszinierende Kulturreise – ein multinationales Jazzquartett (Ukraine, Polen, Deutschland) Sie spielen in der Brandbreite zwischen dynamisch groovenden Passagen und zarten Volksmusik-Balladen und finden dabei zu einer zeitgenössischen Jazzsprache. Die Auftritte sind sympathisch bis anrührend, was sicher auch des Umstandes geschuldet ist, dass in der Ukraine Krieg herrscht – darüber hinaus hat sich die Band mit einem eigenen Blick auf die ukrainische Kultur eine gute Grundlage geschaffen, weiter im Sinn der ukrainischen Erzählung Jazzgeschichten zu schreiben.

2016 Gründung der Band mit Robert Wienröder, Thomas Kolarczyk und Jakob Hegner. 2017 Gewinn des Creole – Global Music Contest und 2018 den „Europäischen Nachwuchs-Jazzpreis“ bei der Internationalen Jazzwoche Burghausen. 2019 zweiter Platz beim Jungen Münchener Jazzpreis. 2019 entsteht mit Povel Widestrand am Piano das Debütalbum Tuman. 2021 Sonce u Serci bei GLM.

Referenzen: Label | Website | wiki, press: SWR | jazz-fun | verhoovensjazz

Leléka Sonce U Serci
Sonce U Serci

Erwähnt in: