Silke Eberhard The Being Inn

Silke Eberhard The Being Inn or Gaya 2022 – ein Werkbericht

Wolf Kampmann: „Silke Eberhards Stärke und Einzigartigkeit ist nicht, dass sie vermittelt, sondern dass sie konfrontiert, dass sie nicht weiche Töne zeichnet, sondern mit sicherer Hand scharfe Konturen auf der Hörmembran hinterlässt.“

Geboren 1972 in Heidenheim – studierte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler, spielte mit Aki Takases April (einschl. Terri Lyne Carrington(dr), Anne Mette Iversen (b), Ingrid Jensen (tp), Annie Whitehead (tromb)) 2000 auf dem JazzFest Berlin. Mit Aki Takase spielte sie außerdem mehrmals im Duo, auch zur Interpretation von Ornette Coleman auf der Aufnahme Ornette Coleman Anthology (2007).

Außerdem stehen Eric Dolphy und Charles Mingus ihrer Arbeit Pate – das lässt sich anhand einiger Aufnahmen u.a. mit Nikolaus Neuser hören (Love Suite – Ornette Coleman und I am Three – Mingus Mingus Mingus) – die Aufnahme Love Suite schaffte es auf die Bestenliste des Preises der Deutschen Schallplattenkritik.

Wie sie mit Aki Takase Ornette Coleman kraftvoll und kurzweilig interpretiert (die Zeit), oder: laut SWR eine der prägenden Stimmen der europäischen Jazzszene ist (mit einem 1:10 Minuten Podcast) – ursprünglich wünschte sie sich eine Gitarre, bekam vom Vater aber eine Klarinette geschenkt –

*Playlist des Podcasts des SWR am Ende des Artikels

Als Teenager entdeckt sie den Jazz für sich, in ihrer Jugend begeistert sie sich für Big Bands, später wird sie mit dem Hannes Zerbe Jazz Orchester Berlin zusammenspielen. Zum Freejazz kommt sie über Radio- und Schallplattenhören, besonders von Ornette Coleman und Charles Gayle. Als eigene Projekte lassen sich aufzählen: das Silke Eberhard Trio mit Jan Roder (b) und Kay Lübke (dr) und das Bläserquartett Potsa Lotsa (mit Gerhard Gschlobl (tromb), Jürgen Kupke (cl), Patrick Braun (cl).

Die Eric Dolphy gewidmete Aufnahme Love Suite beruht auf dem Nachlass von Eric Dolphy, der die Komposition anlässlich einer Hochzeit in Paris aber nicht mehr fertigstellen konnte, Gunther Schuller, ein Hornist, Komponist und Musikwissenschaftler, überließ Silke Eberhard die Fragmente von Dolphys Kompositionen, aus deren Skizzen arrangierte sie ihr eigenes Album.

Troys Dostert schreibt auf The Free Jazz Collective zum Album Love Suite: „Eberhard und ihre Kollegen sind dafür zu loben, dass sie Dolphys Erbe weiterführen, und zwar auf eine Art und Weise, die in die Zukunft weist, anstatt sich in der Tradition zu verfangen. Es ist ein hervorragendes Beispiel für das, was ein „Tribute“-Album erreichen sollte, und es tut dies mit großem Erfolg.“

Die amerikanische Jazzkritikerin Lynn René Bayley schreibt im Booklet zu Being The Up And Down: »Ob sinnlich oder kantig und experimentell, es gibt so viel zu mögen und zu hören in Silke Eberhards Spiel, sowohl solo als auch im Zusammenspiel mit dem Trio, dass man von der ersten bis zur letzten Note in den Bann gezogen wird. Kein Wunder, dass sie in der deutschen Jazzwelt ein so hohes Ansehen genießt!«

Silke Eberhard The Being Inn TIDAL: I'm three and me
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL: I’m three and me
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL: newt
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL: newt
Jazz fuer den Frieden Silke Eberhard Youtube
Charles Mingus All Lord don’t let them drop an atomic bomb on me (1962) – ab Min. 05:00 – 18:00 Nikolaus Neuser (tp), Silke Eberhard (sax), Christian Marien (dr)

Silke Eberhard The Being Inn TIDAL: newt

Diskographische Hinweise – Silke Eberhard The Being Inn

silke eberhard 1 bandcamp
silke eberhard 2 bandcamp
silke eberhard 3 bandcamp
  • Silke Eberhard & Alex Huber Singen sollst Du … (Not Two Records, 2012)
  • Aki Takase & Silke Eberhard, Ornette Coleman Anthology (Intakt Records, 2007)
  • Silke Eberhard Trio The Being Inn (Intakt Records, 2017)
silke eberhard 4 bandcamp
silke eberhard 5 bandcamp
Silke Eberhard The Being Inn
  • Silke Eberhard Trio: Being the Up and Down (Intakt, 2021)
  • Potsa Lotsa XL & Youin Sung Gaya (Trouble In The East Records 2022)Veröffentlichung vom 25/03/2022 – Jürgen Kupke (cl), Patrick Braun (sax), Nikolaus Neuser (tp), Gerhard Gschlößl (tromb), Johannes Fink (ce), Taiko Saito (vib), Antonis Anissegos (p), Igor Spallati (b), Kay Lübke (dr)
silke eberhard 7a bandcamp
Silke Eberhard The Being Inn Being The Up
silke eberhard 8a bandcamp
Silke Eberhard The Being Inn Gaya

Silke Eberhard The Being Inn

  • Silke Eberhard: Portrait (Jazzwerkstatt, 2017)
  • Potsa Lotsa Plus Plays Love Suite by Eric Dolphy (Jazzwerkstatt, 2015; Bestenliste 1. Quartal 2015 des Preises der Deutschen Schallplattenkritik)
  • Silke Eberhard & Dave Burrell, Darlingtonia (Jazzwerkstatt, 2012)
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL Portrait
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL Potsa Lotsa Plus
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL Darlingtonia
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL
Silke Eberhard The Being Inn YOUTUBE The Complete Works of Eric Dolphy
Silke Eberhard The Being Inn YOUTUBE
Silke Eberhard The Being Inn YOUTUBE What a beauty Being
Silke Eberhard The Being Inn YOUTUBE
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL I Am Three
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL

Silke Eberhard Quartett Mohnmarzipan (Intuition Records) mit Niko Meinhold, Jan Roder, Sebastian Merk, (2006)

Silke Eberhard: Potsa Lotsa Xl – Silk Songs for Space Dogs (Leo Records, 2020)

Silke Eberhard & Ulrich Gumpert, Peanuts and Vanities (Jazzwerkstatt, 2012)

Silke Eberhard The Being Inn YOUTUBE Quartet
Silke Eberhard The Being Inn YOUTUBE
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL Potsa Lotsa XL
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL Peanuts & Vanities
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL

Nikolaus Neuse 5tet Pink Elephant Nikolaus Neuser (tp), Silke Eberhard (sax), Gerhard Schlössl (tromb), Mike Majkowski (b), Bernd Oeszevim (dr)

Ternion Quartet – Anne Mette Iverson Silke Eberhard Geoffrey De Masure Roland Schneider

Takatsuki Trio Quartett feat. Silke Eberhard: At Kühlspot (577 Records, 2021), mit Rieko Okuda (p), Antti Virtaranta (b), Joshua Weitzel

Silke Eberhard The Being Inn YOUTUBE Pink Elephant
Silke Eberhard The Being Inn YOUTUBE
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL Ternion Quartet
Silke Eberhard The Being Inn TIDAL
Silke Eberhard The Being Inn Takatsuki Trio
Silke Eberhard The Being Inn BANDCAMP

Silke Eberhard The Being Inn * Playlist zum Podcast SWR :

01 Potsa Lotsa XL – Skeletons and Silhouettes, Album: Silk Songs for Space Dogs
02 Silke Eberhard, Maggie Nicols, Nikolaus Neuser, Christian Marien – Schwarzwurzelwäldle, Album: I’am three & me: Mingus’Sounds of Love
03 Silke Eberhard und Aki Takase – Lonely Woman, Album: Ornette Coleman Anthology:
04
Potsa Lotsa Plus – Song for the Ram‘ s Horn, Album: Potsa Lotsa Plus Plays Love Suite by Eric Dolphy
05 Potsa Lotsa Plus – Love Suite 2 / Trane Beauty, Album: Potsa Lotsa Plus Plays Love Suite by Eric Dolphy
06 Potsa Lotsa XL – Fünfer, Or Higher You Animals, Album: Silk Songs for Space Dogs


07 Silke Eberhard, Nikolaus Neuser, Christian Marien – Better Get Hit in Yo‘ Soul, Album: I am Three Mingus Mingus Mingus
08 Silke Eberhard, Maggie Nicols, Nikolaus Neuser, Christian Marien – Haitian Fight Song, Album: I’am three & me: Mingus’Sounds of Love
09 Silke Eberhard & Sandy Evans – Dromaiidae, Album: What She Sees
10 Maike Hilbig & Silke Eberhard – Treba und Prefa, Album: Matsch und Schnee
11 Silke Eberhard Trio Ding Dong, Album: The Being Inn
12 Silke Eberhard und Aki Takase – Angel Voice, Album: Ornette Coleman Anthology

Silke Eberhard The Being Inn

Siehe auch Jazz Berlin