Marcus Klossek Blink 6

Marcus Klossek Blink 6

29.02.24 B-Flat

Nikolaus Neuser – trumpet
Ignaz Dinné – tenor sax
Anke Lucks – trombone
Marcus Klossek – electric guitar
Carsten Hein – electric bass
Derek Scherzer – drums

Will Bernard Beth Custer Sky

Will Bernard Beth Custer Sky

Release Date: 01.09.2023
“Beim Zuhören hat man das Gefühl, mit dem Duo in einem Raum zu sein, so intim ist die Aufnahme.”

Will Bernard und ich machen schon seit fast 40 Jahren zusammen Musik! Diese Erfahrung kommt in ‘SKY’ zum Ausdruck.

Jazz Albums Dezember 2023

Jazz Albums Dezember 2023

Alben des Monats: Dead Leaf Butterfly Ontmoeting ​.​.​. – und Trombone Ensemble Nabou Claerhout

Jazz Albums November 2023

Jazz Albums November 2023

Alben des Monats: André Roligheten Marbles ​.​.​. – und G.Allen K.Rosenwinkel A Lovesome Thing

Jazz Albums Oktober 2023

Jazz Albums Oktober 2023

Alben des Monats: Fabian Dudek Protecting A Picture That’s Fading ​.​.​. – und John Scofield Uncle John’s Band

Rich Perry Progression

Rich Perry Progression

Vier Giants auf SteepleChase und wie sich Bewährtes darstellt. Jeden Montag Abend spielt Rich Perry im Village Vanguard und gilt der Review von Londonjazznews zu Everything Happens nach als Veteran der New York Jazz Szene.

Jazz Albums September 2023

Jazz Albums September 2023

Alben des Monats: Matana Roberts Coin Coin Chapter Five: In The Garden​.​.​. – und Steve Lehmann Ex Machina

Bliss Quintet Glasshouse

Bliss Quintet Glasshouse

13.10.23 Donau 115

Oscar Andreas Haug – trumpet ; Zakarias Meyer Øverli – saxophone; Benjamín Gísli Einarsson – piano; Gard Kronborg – bass; Rino Sivathas – drums

– Release 29. September 2023 | Label: Jazzland Recordings am 13.10.23 im Donau 115

Jazz Albums August 2023

Jazz Albums August 2023

Alben des Monats: Jaimie Branch Fly or Die Fly or Die Fly or Die (​(​world war​)​) – und High Pulp Days in The Desert

Blicher Hemmer Gadd It will be alright

Blicher Hemmer Gadd It will be alright

Release Date: 01.09.2023
Musik mit Hut, Musik aus Dänemark und: das beste, was dir passieren kann, es hat Beat, es hat Swing, es macht gute Laune und ist dabei nicht trivial – sie sind mir schon 2018 aufgefallen mit Omara, dabei gibt es sie in der Formation seit 2014 – davon zeugt ihr erster Live-Mitschnitt.

The James Carter Organ Trio Live

The James Carter Organ Trio Live

James Carter, eine Ezyklopädie des Jazz, das Saxophone mit dem Zungenreden, James Carter die Beatbox. Das Saxophon mit den perkussiven Geräuscheffekten.

Nite Bjuti Singing Spoken Jazz

Nite Bjuti Singing Spoken Jazz

Release Date: 28.07.2023
Nite Bjuti

Candice Hoyes – vocals, pedals
Val Jeanty – percussion, drums, electronics, pedals
Mimi Jones – bass, vocals, pedals

Die maßgeblich verlorene Stimme verschafft sich Ausdruck und stellt eine essentielle Frage: Was ist der Sinn der Freiheit, wenn du dich nicht frei fühlst?

Und liefert auch eine Antwort: Hier hast du, was selten vorkommt, ein Debut wird sein eigenes Original.

Ryan Keberles Collectiv do Brasil Considerando

Ryan Keberles Collectiv do Brasil Considerando

14.07.2023 Release
Considerando

Ryan Keberle – trombone, arrangements
Felipe Silveira – piano, arrangements for Tracks 2, 7 & 8
Felipe Brisola – bass
Paulinho Vicente – drums

Ryan Keberle arbeitet offenbar an einer Anthologie der Posaune und lotet und schöpft nacheinander die Möglichkeiten dieses “singenden Instruments” aus.

Tom Ollendorff Open House

Tom Ollendorff Open House

26.05.2023 Release
Open House

Tom Ollendorff (guitar),
Ben Wendel (tenor sax on #1,3,6 & 7),
Conor Chaplin (bass),
Marc Michel (drums).
Unglaublich, nur die Ruhe, was ein Tempo, was eine Technik, wie geht das – ist es nur der Fingersatz und: wenn Leistung zählt und sich auszahlt, zählt dann nur noch Virtuosität? Die Gemeinde ist begeistert und warum noch seine Stimme erheben, du hörst doch, wie gut er ist.

Jazz Albums June 2023

Jazz Albums June 2023

Alben des Monats: Carlos Bica
Playing with Beethoven – und Jonathan Morgenstern Aguazul

Morten Haxholm Aether

Morten Haxholm Aether

30.06.2023 Release
Morten Maxholm – Aether

Morten Haxholm – bass
Luboš Soukup – saxophone
Rasmus Oppenhagen Krogh – guitar
Nikolaj Hess – piano
Jakob Høyer – drums

Den Architekten erkennst du an seinen Treppen. Musiker wie Musikerinnen an ihrem Umgang mit Balladen und ruhigen Passagen – da hat Morten Haxholm mit Aether ein großes Stück der Ruhe und Stille entworfen und umgesetzt, das dürfte sich denn so auch rumsprechen.

Ana Čop LILAMORS

Ana Čop LILAMORS

30.06.2023
When I Am Dead, My Dearest

04.08.2023 – Donau 115

Ana Čop – voice
Thilo Seevers – piano
Jaka Arh – sound processing, electronics

When I am Dead, my Dearest, in Anlehnung zum Gedicht von Christina Rosetti (1830-1894) – darin es ums Erinnern geht und vielleicht auch ums Vergessen, und wenn ich einmal tot bin, vergiss das mit den Blumen, das mit den traurigen Liedern, sei einfach, wer du bist, zwischen Erinnern und Vergessen, lass einfach das Gras wachsen über mir.