Verhoovensjazz Motivation

Verhoovensjazz Motivation

45/80

Vom Jazz im Internet zum Jazz auf der Bühne – oder umgekehrt – das Anliegen dieses Blogs – ist so naheliegend wie kaum umsetzbar: es stand der Wunsch im Raum, einen Kompass zu haben: zu sehen, wer wo mit wem und welche Vorlieben, welche Stilarten, welche Wurzeln, welche Absichten, Ideen und Vorhaben: und so begann das Suchen, Wünschen und Entdecken neu. Inzwischen wurde eine Vielzahl an Schwerpunkten und Vorlieben gesichtet und überprüft, das vorläufige Zwischenergebnis lautet: das eigene Ohr ist aufnahmefähig und vielseitig bespielbar, wenn es erstmal auf die Idee gebracht wird, sich Anderem, Neuem und Unbekanntem zu widmen. Von diesen Entdeckungen will dieser Blog berichten. Der Kompass als Leitbild ist vielen Büchern, Zetteln, Lokalen, Labels und Rezensionen gewichen – und schlägt täglich neu aus, er lässt sich nicht norden, er lässt sich nichts vorschreiben. Er dreht sich im Magnetfeld der Musik aus mehr als nur einer Richtung.

Jazzclubs in Berlin ** Album Reviews ** Neuerscheinungen

Verhoovensjazz Motivation

Hell´s The New Heaven Noa & the Hell Drinkers

Summer Blues 2024 in Lugano und Rheinfelden

Umberto Porcaro Voice Guitar  Jontavious Willis, Guitar & Vocal D.K. Harrell – guitar Lucy Woodward – vocals Lakeetra Knowles – Vocals Jimetta Rose: Lead Vocals Manu Hartmann – vocals; grandpiano Boney Fields: Lead Vocals, Trumpet, Background Vocals. Kaz Hawkins – vocals Noa & the Hell Drinkers
Veronica Swift by Veronica Swift

Veronica Swift by Veronica Swift

Wer aber sagt denn, dass Jazz nicht unterhaltsam sein darf oder große Show? Okay, wir verlassen kurz die abseitigen Straßen mit ihren kleinen Clubs und ziehen die Prince Street hinunter, den Broadway hoch und setzen uns ins Village Gate in der St. Thompson Street neben Mike Jurkovic von Allaboutjazz
From Dust von Steven Nichols

Steven Nichols – From Dust

Steven Nichols – trumpet Charlie Rees – saxophone Reuben Goldmark – piano John Jones – bass Amund Kleppan – drums
Clarinet Factory - Towers

Clarinet Factory – Towers

Jindřich Pavliš – clarinet Luděk Boura – clarinet Vojtěch Nýdl – clarinet Petr „Pepino“ Valášek – bass clarinet Beata Hlavenková – piano, fender rhodes Milan Cimfe – drums, sampling
Bobby Broom – Jamalot (live)

14th June 2024 new albums jazzweek

Vincent Herring (sax), Zaccai Curtis (p), Conrad Herwig (tromb), Amber Weekes (voc), Ben Patterson (tromb), Bobby Broom (g), Chick Corea (p), Béla Fleck (ban)
Rocket Men - The Orbiter Sessions

Rocket Men – The Orbiter Sessions

Philipp Püschel – Trompete, Flügelhorn Lasse Golz – Saxophon, Flöte, Bassklarinette Valentin Mühlberger – Wurlitzer, Synthesizer Paul David Heckhausen – Synthesizer, Elektronik, zusätzliche Klangeffekte Felix Dehmel – Schlagzeug
Christian Holm-Svendsen - Totem

Christian Holm-Svendsen – Totem

Christian Holm-Svendsen – Tenor Saxophone, Soprano Saxophone & Clarinet Mariusz Praśniewski – Double Bass Daniel Sommer – Drums
Lauren Henderson - Sombras

Lauren Henderson – Sombras

Lauren Henderson – vocals Joel Ross – vibraphon Sean Mason – piano Jonathan Michel – bass Joe Dyson – drums, percussion
Wolfgang Valbrun - Flawed by Design

Wolfgang Valbrun – Flawed by Design

Wolfgang Valbrun – vocals James Graham – keyboard Thierry Lemaitre – saxophone Damian McLean-Brown – trumpet Adam Holgate – guitar, bass Rhii Williams – drums Matt Brown – drums Marggaret-Rose Ankrah – backing vocals Ruth Ankrah – backing vocals
Romani Weiss Swingtett

Romani Weiss Swingtett

Romani Weiss – Guitar Hannah Bienert – Violine Axel Obert – Bass Manolito Steinbach – Drums
Niko Meinhold Tritorn

Niko Meinhold – Tritorn

„The return of Knut Thompson“ Manuel Miethe – saxophone Nikolaus Neuser – trumpet, flugel Niko Meinhold – piano Horst Nonnenmacher – double bass Wieland Möller – drums, percussion
Sophie Min Intertwined Trees

Sophie Min Intertwined Trees

Sophie Min Intertwined Trees Sophie Min Intertwined Trees The Art of The Duo release 02.02.2024Heinrich von Kalnein – FluteSophie Min – Piano Label: n
John Zorn Filmworks

John Zorn Filmworks

John Zorn Filmworks Spillane 1987Es ist nach dem Krimiautor Mickey Spillane benannt, dessen Romane um den Detektiv Mike Hammer die Grundlage für den T

NEW-ALBUMS-REVIEW-TITELSEITE-1024x576

Verhoovensjazz Motivation New Albums

HISTORIE-OF-JAZZ-1024x576

Historie

digital guide zum jazzfest berlin

auf die ohren und alle anderen sinne

Wishes for … oder die gängigen gedanken in frage stellen

Verhoovensjazz Motivation

Berlinjazz

CONCERTS FESTIVALS CLUBS

Konzerte

Verhoovensjazz Motivation Movies – Books – & more
augen ohren und alle anderen

NeuerscheinungenJazz Berlin